Regenbogenfahrt

Gestern wurde es trotz Gewitter in München kurz regenbogenbunt! Der Grund?

Die MünchenKlinik Schwabing hatte Besuch der radelnden Regenbogenfahrer. Sie sind eine Initiative der Deutschen Kinderkrebsstiftung, die schon seit über 20 Jahren für junge Krebserkrankte organisiert wird. Anderen Krebskranken Mut machen und der Öffentlichkeit zeigen, dass eine Krebserkrankung im Kindes- und Jugendalter überwindbar ist, ist ihre Intention.

Das Besondere an der Regenbogenfahrt ist, dass die erwachsenen Tour-Teilnehmer alle im Kindes- und Jugendalter selbst an Krebs erkrankt waren. Mit ihrem Engagement demonstrieren sie, dass auch nach einer Erkrankung sportliche Höchstleistungen möglich sind. Im Gepäck hatten sie Regenbogenarmbänder, Mutperlen und einen USB-Stick mit einer Video-Botschaft, um den kleinen Patienten in der anstrengenden und belastenden Zeit, Mut und Zuversicht zu vermitteln.

Vielen Dank, dass Ihr da wart!

Menü